Zahnärztliche Privatpraxis Prof. Hahn Zahnärztliches Versorgungszentrum

Was tun bei geringem Knochenangebot

Bei sehr dünnem oder schmalem Kiefer oder bei großen Knochendefekten kann die Eigenknochen-Neubildung in der gewünschten Region durch Einsatz von Knochenwachstumsfaktoren, die wir zuvor aus Ihrem Venenblut gewinnen können, angeregt werden. Reicht dies nicht aus, kann auch auf Wunsch auf künstlichen Knochen oder Spenderknochen zurückgegriffen werden.

Eine Transplantation von Eigenknochen z. B. aus dem Beckenkamm oder dem Unterkieferwinkel ist nur noch in sehr seltenen Fällen mit extrem voran geschrittenem Knochenabbau erforderlich.

Weitere Möglichkeiten bestehen im Dehnen des vorhandenen Knochens und/oder der Verwendung kurzer oder dünner Spezialimplantate.