Zahnärztliche Privatpraxis Prof. Hahn Zahnärztliches Versorgungszentrum

Implantat – Versorgungsmöglichkeiten

Einzelzahnlücke

Bei Verlust eines einzelnen Zahnes bieten Implantate oftmals die besten ästhetischen Ergebnisse nicht zuletzt dadurch, dass der Knochenschwund an dieser Stelle aufgehalten wird. Auch die Nachbarzähne bleiben unversehrt und müssen beispielsweise nicht zur Verankerung einer Zahnbrücke abgeschliffen werden.

Verlust mehrerer Zähne

Implantatgetragene Brücken können oftmals mehrere Zahnlücken überspannen. Auch Anhängebrücken sind möglich. Nicht selten kann man eigene Zähne in solche Konstruktionen mit einbeziehen und die Brücke als Hybridbrücke sowohl auf Zähnen wie auf Implantaten verankern. Dies reduziert die Zahl erforderliche Implantate und hilft Kosten sparen.

Reduziertes Restgebiss

Mittels Implanaten kann man zum Beispiel bei Teleskop-Prothesen die Anzahl und die Stellung der Pfeiler strategisch ergänzen und damit abnehmbaren Zahnersatz wesentlich besser verankern. Gaumenplatten oder Transversalbügel können meistens vermieden werden. Natürlich können Implantate auch nachträglich in eine bestehende Teleskop- oder Prothesenarbeit eingebracht und angearbeitet werden, z. B. falls wichtige Pfeiler verloren gegangen sind.

Zahnlose Kiefer

Die Versorgungsmöglichkeiten zahnloser Ober- und Unter-Kiefer mit Zahnimplantaten sind sehr vielfältig. Von der Befestigung vorhandener oder neuer Prothesen ab einem Implantat bis zu festsitzenden Zähnen auf ab 4 Implantaten gibt es beinahe unzählige Möglichkeiten für alle Gegebenheiten, individuelle Ansprüche und Budgets. Die beste Möglichkeit ergibt sich aus einer profunden Diagnose verbunden mit einer individuellen Beratung.